Ausbildung und Qualifizierung
in Teilzeit (AQTA)
Eine Perspektive für alleinerziehende Frauen

In Baden-Württemberg leben etwa 12.500 alleinerziehende Frauen unter 45 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Und nach wie vor sind die Bedingungen für eine Berufsausbildung in Teilzeit ungünstig. Hier setzt das Projekt „Ausbildung und Qualifizierung in Teilzeit“ (AQTA) an: Es bietet alleinerziehenden Frauen die Möglichkeit, eine reguläre Teilzeitausbildung in Betrieben oder in stufenweiser Qualifizierung zu absolvieren.

Die Teilnehmerinnen können zunächst durch Praktika einen Einblick in verschiedene Berufsfelder gewinnen. Sie werden dabei unterstützt, einen geeigneten Beruf zu wählen, einen Ausbildungsplatz zu finden – und werden bis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung je nach Bedarf weiter unterstützt. So wird ihnen etwa dabei geholfen, die Betreuung ihrer Kinder zu organisieren. Außerdem werden Einzelcoachings, Gruppenangebote und Workshops angeboten.

AQTA ist ein Modellprojekt im Rahmen des baden-württembergischen Landesprogramms „Gute und sichere Arbeit“. Es läuft noch bis 31. Dezember 2014.

Teilnehmen können grundsätzlich alle arbeitssuchenden, alleinerziehenden Frauen im Alter bis 45 Jahre, die keine abgeschlossene Berufsausbildung beziehungsweise keinen Studienabschluss haben. Über die Teilnahme an AQTA entscheidet die zuständige Beratungsfachkraft des Jobcenters Heidenheim.

Wer Fragen zum Projekt, zu Einstiegsterminen oder Voraussetzungen hat, kann sich gerne telefonisch, per E-Mail oder persönlich melden.


Kontakt

Andrea Gröner
Projektmitarbeiterin
Albuchstr. 1
89518 Heidenheim
Tel.: 07321 319-140
Fax: 07321 319-133
Email: andrea.groener@eva-heidenheim.de

 

Gefördert von:

In Zusammenarbeit mit: